Außerdem wird der Vorsitzende etwas entlastet: der stellvertretende Vorsitzende Karl Nägele geht künftig in die Sitzungen der Vereinsvorstände. Gert Leiter und Wolfgang Pauling werden bei der alljährlichen Kelterhocketse den Auf-/Abbau des OGV-Zeltes betreuen und die Organisation der Bewirtung übernehmen.

Der Einladung zur Mitgliederversammlung waren fast vierzig Teilnehmer-innen gefolgt. Die Tagesordnung wurde nach dem Totengedenken für die im abgelaufenen Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder Gerhard Dangel, Gerhard Weil und Heinz Bezler zügig abgearbeitet.
Die Entlastungen der Kassiererin und der Vorstandschaft samt Ausschuss erfolgten jeweils einstimmig, genauso wie die Wiederwahl des Vorsitzenden, des Schriftführers Ulrich Walz und der 4 Ausschussmitglieder Sabine Frick, Marco Bosch, Gert Leiter und Wolfgang Pauling. Neu in den Ausschuss gewählt wurde Karlheinz Nägele. Sylvia Rauch wird dem Ausschuss auf eigenen Wunsch hin nicht mehr angehören. Rudolf Thaler bedankte sich bei ihr und überreichte ein Präsent.

 

 

Wie groß der Arbeitseinsatz des Vereins über das abgelaufene Vereinsjahr war, machte der Bericht des Vorsitzenden überdeutlich. Mit dem 1250-jährigen Ortsjubiläum und dem 90-jährigen Vereinsjubiläum waren zwei außergewöhnliche Festveranstaltungen zu organisieren und durchzuführen. Dass dies mit Bravour gelungen ist, zeigten die vielen positiven Rückmeldungen von Ortsansässigen und Auswärtigen.
Daneben liefen aber auch die traditionellen Schnittkurse, Teilnahme an den Streuobstpflegetagen, Blüten- und Ernterundgänge, Mostprämierung, Flugüberwachung der Kirschfruchtfliege, Betreuung von Nistkästen, Vereinsausfahrt, Abwicklung der mit der Gemeinde Bissingen organisierte Streuobstförderung…...

Die Fußstapfen, die Rudolf Thaler hinterlassen wird, sind groß. Aber er betonte, dass jeder eigene Talente habe und eigene Ideen entwickeln könne und er dem Nachfolger/der Nachfolgerin dafür den nötigen Mut und die Bereitschaft wünsche. Außerdem dankte er der Feuerwehr Bissingen für die Bereitstellung der Räumlichkeiten - samt Bewirtungsteam, das dafür sorgte, dass niemand hungrig oder durstig nach Hause gehen musste. Auch der traditionelle Blumengruß für die anwesenden Frauen wurde gerne mitgenommen.

Mit einem kurzweiligen Bilderrückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr endete die MV. Herzlichen Dank an Rudolf Thaler.