Rückblick 2017/2018  
     
  23. September 2018  
  Ernterundgang  
     
  5. September 2018  
  Kinderferienprogramm des OGV  
     
  2. September 2018  
  Kelterfest  
     
  22. August 2018  
  Sommertour Andreas Schwarz  
     
  14. Juli 2018  
  Vereinsausfahrt nach Heidelberg  
     
  24. Juni 2018  
  Tag der Offenen Gartentür  
     
  22. April 2018  
  Blütenrundgang  
     
  3. März 2018  
  Mitgliederversammlung  
     
  29. April 2017  
  Mostprämierung  
     
  23. April 2017  
  Blütenrundgang  
     
  4. März 2017  
  Mitgliederversammlung  
     
  Januar 2017  
  Bericht zum
Altsorten-Muttergarten
 
     
     
 
  OGV HOME
 
 
ALTSORTEN-MUTTERGARTEN
  Bericht des Vorsitzenden Rudolf Thaler im Januar 2017
   
  Neues und auch Altes zum Altsorten-Muttergarten im "Hundsrücken"
   
  Die Anlage des Altsorten-Muttergarten im Gewann Hundsrücken ist ein Projekt der Lokalen Agenda, das 2001 unter Federführung der Gemeinde Bissingen, gemeinsam mit dem Obst- und Gartenbauverein und der Bürgerschaft gestartet wurde.

Ziel des Projekts war der Erhalt alter Apfel- und Birnen-Sorten, so auch lokaler Sorten, die von Baumschulen nicht mehr vertrieben werden. In 2001 wurden auf zwei im Besitz der Gemeinde befindlichen Flurstücken sogenannte Gerüstbildnerbäume gepflanzt, 35 Apfel- und zehn Birnbäume. Auf diese Bäume sind zwischenzeitlich noch aufgefundene alte Sorten aufveredelt.

In 2011 konnte durch den OGV eine an die Gesamtanlage angrenzende Obstwiese aufgekauft werden, die 2014 mit Unterstützung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen mit weiteren 20 Obstbäumen bepflanzt wurde.

Heute finden sich dort 59 Bäume mit 29 Apfel- und neun Birnensorten. Dazu ermöglichen noch weitere sechs Apfel-Gerüstbildnerbäume, sie mit zusätzlichen alten Sorten zu veredeln. Gemeinsam mit einem in der Anlage integrierten Wildbienenhaus ein nachhaltiges Projekt zum Erhalt der Charakteristik unserer Landschaft und alter Obstsorten. Mit eine Charakteristik der Anlage ist, dass alle Bäume im Oeschberg-System erzogen werden.

Erfreulich ist, dass solche örtlichen Projekte landesweit aufgegriffen und gefördert werden. So ist es heute z. B. möglich, sich darüber einen Gesamtüberblick zu verschaffen.
Vom Kompetenzzentrum KOB in Bavendorf wurde eine Website geschaffen, die von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg unterstützt und aus zweckgebundenen Erträgen der Glücksspirale gefördert wird.

Die Seite lässt sich unter www.obstsorten-bw.de aufrufen. Unter der Rubrik Sortengärten und landkreismäßig unterteilter Listung finden Sie auch die Bissinger Anlage. Die konnte in den letzten Tagen mit unseren Fotos ergänzt werden. In kurzer Zeit hat das bereits zu Anfragen wegen bestimmter Sorten geführt. Das Projekt bietet zudem laufende Gelegenheit zu Kursen an, wie sich Obstbäume zur Freude ihrer Besitzer erziehen lassen. Der nächste Kurs wartet schon.
Beachten Sie dazu bitte unsere Hinweise im Mitteilungsblatt.
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
               
 
 
   
OGV Bissingen Home  |  Aktuell  |  Über Uns  |  Projekte  |  Angebote  |  Service und Datenschutz